Dienstag, 24. Dezember 2013

Frohe Weihnachten, meine Lieben!

Ihr Lieben,

Merry Christmas! - Joyeux Noël! - Prettige Kerstdagen! - Buon Natale! - Feliz Navidad!

Ich wünsche Euch von Herzen wunderbare Weihnachten! 


 Eure Lotte

Montag, 9. Dezember 2013

Stadtperlen-Vorschau: Kaffeerösterei PeRu in Pöttmes

Heute nur eine kurze Vorschau auf eine kleine Stadtperle, eine Vorstellung, die jetzt schon seit ein paar Wochen darauf wartet, endlich vollendet zu werden...

Bei dieser Stadtperle handelt es sich um eine kleine Kaffeerösterei mit angeschlossenem Café in Pöttmes (Landkreis Aichach-Friedberg), rund 30 km von der schwäbischen Fuggerstadt Augsburg entfernt.

Ich habe in der Kaffeerösterei PeRu einen wunderbaren kaffee- und lehrreichen Nachmittag verbracht und Menschen kennenlernen dürfen, für die Kaffee nicht nur ein flüssiger Koffeinkick auf Knopfdruck ist. Dass sie Welt des Kaffees lieben und diese Leidenschaft gerne mit anderen teilen, spürt man innerhalb weniger Augenblicke. Beste Vorraussetzungen also, um in die Stadtperlen-Reihe der Herzensdinge aufgenommen zu werden! Und daher möchte ich Euch dieses Kleinod des Kaffees nicht (noch) länger vorenthalten...stay tuned! :-)


Eure Charlotte

Donnerstag, 28. November 2013

Adventskränze mal anders...Hülsenfrucht meets Weihnachtsduft!

Der Abschluß meiner kleinen Vor-Advents-Reihe soll nun weniger ein weiteres Do-It-Yourself, als ein paar kleine Impressionen sein, wie man einen Adventskranz günstig und schnell kurz vor dem ersten Advent gestalten kann.


Mehr aus Not heraus (kein Dekosand im Haus...) habe ich begonnen, mit übrig gebliebenen Linsen zu basteln. Herausgekommen ist dabei ein modernes, farblich vielleicht etwas gewagtes Weingläser-Ensemble in Silber-Orange:





Als Zweites ein maßgeblich durch meine Ma inspirierter, etwas klassischerer, farblich wärmerer "Kranz" mit dunkelroten Kidneybohnen in einer frei hängenden Glasschale. Leider nicht vorrätig - daher nicht im Bild - aber dennoch geplant war etwas Tannengrün am Rand der Schale. Für noch mehr weihnachtlich-winterliches Flair... :-)






Ein schönes Wochenende und einen ebenso schönen 1. Advent wünscht Euch,

Eure Charlotte

Sonntag, 24. November 2013

Adventskränze mal anders...Advents-Windlichter

Klassisch, aber doch irgendwie anders. Ein "Kranz", der nicht viel Platz braucht und sich z.B. auf dem Fensterbrett gut anrichten lässt. Aber auch mit etwas frischem Tannengrün würde er sich auf einem Weihnachtsteller sicherlich gut machen.



Was brauche ich?


4 (unterschiedlich große) saubere Einmachgläser
4 (unterschiedlich große) Kerzen
etwas Sand, Dekosand, Granulat, einfach was euch gefällt
Flüssigkreidestift
etwas Band zum Dekorieren der Gläser


Wie mache ich es?

 

Solltet ihr - wie ich - keine unterschiedlich großen Kerzen zuhause haben, müsstet ihr diese erst einmal mit einem Messer kürzen. Da das Ganze eine ziemliche Sauerei verursacht, würde ich euch auf jeden Fall raten, unterschiedlich große Kerzen zu kaufen. In der Adventszeit werden diese gelegentlich im 4-er Set angeboten, ihr müsst dann jedoch wiederum darauf achten, dass sie auch noch genügend Platz in euren Gläsern finden. Das heißt, wenn man selber die Kerzen kürzt, ist man natürlich flexibler, was das Anpassen an die jeweiligen Gläser angeht. Allerdings spart man sich viel Dreck und Nerven, wenn man die Kerzen bereits in den jeweiligen Größen da hat.

Mit einem Flüssigkreidestift die Ziffern 1-4 aufmalen. Dabei achten (was ich anfangs natürlich nicht gemacht habe... :-) ), dass ihr dem größten Glas die 1 gebt, und dann absteigend 2 - 3 - 4.  Denn: je niedriger die Zahl, desto länger brennt ja schließlich auch die darin stehende Kerze bis zum 4. Advent.

Der Vorteile der Flüssigkreide sind zum einen natürlich ihr mattes Finish auf dem Glas, zum anderen die Tatsache, dass es sich sehr leicht mit einem feuchten Tuch wieder restlos entfernen lässt. Kleiner Patzer beim Schreiben können zudem in trockenen Zustand mit einem Zahnstocher weggekratzt  und ausgebessert werden. Ich würde euch daher dringend empfehlen, für die Glasbemalung Flüssigkreide und keinen anderen Marker zu verwenden!

Mit Hilfe eines Trichters oder einem zum Trichter geformten Papiers den Sand/das Granulat o.ä.  in die Gläser füllen. Zum Schluss könnt ihr die Gläser noch mit einem Band, einer Kordel oder sonstigem weihnachtlichen Dekoration verschönern. Ich habe hier ein selbstklebendes Dekoband in Spitzenoptik gewählt (gab's bei Depot, vielleicht in den Geschäften noch zu finden).




Viel Spaß beim Nachbasteln,
Eure Charlotte

Donnerstag, 21. November 2013

DIY-Adventskalender - 2. Eine runde Sache

Als zweite Adventskalenderidee für dieses Jahr möchte ich euch "eine runde Sache" vorstellen.

Bei meiner Suche nach Inspiration für selbstgebastelte Adventskalender bin ich auf Ephelides Blog gestoßen.

Inspiriert von ihrem Kugel-Adventskalender habe auch ich mich an die Acrylkugeln gemacht und herausgekommen ist dabei Folgendes:


1. "Winterwonderland"

 

24 Acrylkugeln (teilbar)
Watte
Adventsaufkleber/eigene Nummerschilder aus Fotokarton o.ä.






Die Kugel mit einer etwa mandarinengroßen Kugel Watte füllen und in deren Mitte das Geschenk "verstecken. Auf die Watte dann die Nummer aufkleben und die die zweite Kugelhälfte daraufsetzen. Fertig! Für die Schneebälle finde ich ein liegendes Arrangement, also quasi einen "Schneeballhaufen" am schönsten. Dabei darauf achten, dass die ersten Zahlen gut von oben erreichbar sind und euch nicht schon am Anfang der Adventszeit der Haufen zusammenbricht. Die Kugeln können dank der Öse aber natürlich auch mit einer schönen Kordel oder ähnlichem aufgehängt werden.






2. "Christbaumkugel-Arrangement" 

 

Als Variante zu den Schneebällen bietet sich bei den Kugel natürlich auch ein Adventskalender aus Christbaumkugeln an. Diese können dann entweder direkt an der Wand (wie bei mir), oder an einer schönen Kordel im Raum aufgehängt werden. Oder man findet anderen Möglichkeiten die Kugeln irgendwo hängend zu befestigen. Ihr werdet bestimmt einen passenden Ort dafür finden. 


Was brauche ich?

 

24 Acrylkugeln (teilbar)

Metallfolie, Pergamentpapier,...einfach ein Papier, das leicht formbar ist und euch gefällt

Adventsaufkleber/eigene Nummerschilder aus Fotokarton o.ä.








Zwei jeweils  DIN A5 große Stücke vom Papier etwas zusammenknüllen und in die beiden Hälften drücken. In die Mitte das Adventsgeschenk platzieren (evtl. mit etwas Watte o.ä. schützen) und die Hälften zusammenfügen. Nach Wunsch mit einer Kordel, einem Faden o.ä. irgendwo hängend befestigen. Voilà!




Zu Demonstrationszwecken hier nur zwei Beispielkugeln. Den 24.12 habe ich auch hier wieder andersfarbig hervorgehoben. Ephelides hat statt einer weiteren Kugel einen Acrylstern verwendet, diese Idee finde ich auch ganz zauberhaft! Stern über Bethlehem und so... :-)

So,  ich bin mit der zweiten Idee jetzt schon schon ziemlich weit hinten im November gekommen... Ich hoffe aber, ihr habt vielleicht doch noch die Gelegenheit, die ein oder andere Idee umzusetzen.

In den nächsten Tagen kommen noch ein paar kleine Impressionen für Adventskränze der etwas anderen Art...

Habt eine wunderbare Zeit und bis zum nächsten Mal,
eure Charlotte

Donnerstag, 14. November 2013

DIY-Adventskalender - 1. Das etwas andere Türchen

      So...und nun geht's dann auch wirklich los mit der kleinen Advents-Reihe...

      Den Anfang macht "das etwas andere Türchen" 
      Überall gibt es heutzutage Coffee to go. Auch ich habe solche Becher oft in der Hand und war mir um seine Vielseitigkeit bisher noch gar nicht wirklich bewusst. Bis ich auf der Seite von Living at Home landete und mich in diesen Kalender sofort verliebte.
       Das Design eignet sich meiner Meinung nach gut für für einen thematischen Adventskalender. Egal, ob für einen Tee-Liebhaber (z.B. verschiedene Teebeutel), einen Chai-Fan (z.B. Chai-Pulver-Beutelchen), einen Kaffee-Junkie (Gutscheine für das Lieblingcafé) oder alles bunt gemischt - jeder dürfte bei diesem individuellen Kalender auf seine Kosten kommen!



        Was brauche ich?



         Geschenkpapier oder buntes Tonpapier oder Metallfolie - einfach das, was dir am besten gefällt
        24 Coffee to go-Becher + 24 Deckel + 1 Becher als Vorlage
        Die Becher bekommt ihr z.B. online im Gastrobedarf oder ihr fragt einfach bei euren nächsten Besuchen im Café einfach ganz lieb, ob ihr zu eurem Coffee to go einen Zusatzbecher bekommen könntet...

        Adventsaufkleber mit Zahlen  oder etwas Fotokarton/Tonpapier + Filzstift für die Nummerierung

          Kleber, mit dem ihr am besten zurechtkommt/ den ihr zuhause habt, letztlich funktionieren aber Fotokleber oder Tesafilm genauso gut und machen in der Regel weniger Dreck ;-)

           

           

           Wie mache ich es? 

           

          Den "25." Becher längs aufschneiden und den Boden heruasschneiden. Somit hat man eine perfekte Vorlage und man kann sich damit ein ewiges Ausmessen und Anpassen des Papier auf den Becher sparen.

          Wichtig! 

          Diese Methode funktioniert natürlich nur, wenn alle Becher gleich groß sind. Wenn ihr euch eure Becher "zusammenspart" und diese unterschiedlich groß sind, ist ein Ausmessen wahrscheinlich leider nicht zu umgehen...Es lohnt sich also auf die Größe der Becher zu achten!

          Man kann den aufgerollten Rand nun auch noch abschneiden oder einfach dranlassen. Letztlich ist es wohl klüger ihn einfach so zu belassen, da man seiner Vorlage ohne hin nach oben und zu den Seiten ca. 0,5 cm dazugeben sollte, um zu vermeiden, dass oben, unten oder an der Klebeseite der Karton des Bechers zu sehen ist.


          Mit der Vorlage nun die "Hüllen" für die Becher aufmalen und oben sowie rechts und links 0,5 cm frei Hand ergänzen. Wer möchte, kann den 6.12 (Nikolaus) und 24.12 (Heiligabend) noch besonders hervorheben, indem er ein anderes Papier/Design/Material verwendet. 













          Ausschneiden und die somit entstandenen Hüllen aufkleben.

          Dabei darauf achten, dass es am Rand oben gut anschließt und nirgendwo mehr der Karton des Bechers sichtbar ist. Den Überrest unten umklappen und mit Kleber fixieren.

          Den Deckel entweder mit Adventsaufklebern oder selbstgebastelten Nummerschildchen verzieren.










           

          ..und natürlich für einen lieben Menschen individuell befüllen - fertig!  :-)












          Viel Spaß beim Basteln!

          Eure Charlotte

          P.S.: Ohne die Hilfe von Lottes Mutter wäre das DIY so in dieser Form nicht möglich gewesen. Vielen Dank für deine Geduld mit mir und deine ruhige Hand, Mama!

          Freitag, 1. November 2013

          AdventsPerlen - Vorschau

          Heute in vier Wochen dürfen wir an unseren Adventskalendern unser erstes Türchen öffnen. In meiner Kindheit gab es neben dem klassischen Schokoladenkalender auch immer einen "großen" Adventskalender, vierundzwanzig an einer Kordel befestigte Filzstiefelchen, die liebevoll von meiner Mutter befüllt wurden. Diesen Kalender haben wir drei Geschwister uns teilen müssen. Alle drei Tage war man also wieder dran, wobei die Reihenfolge zunächst nach Alter, später per Los entschieden wurde.

          Jeder von Euch hat wahrscheinlich seine eigene Adventskalendertradition und -erinnerungen. Bei dem einen ist es vielleicht seit zwanzig Jahren der gleiche, bei anderen gibt es jedes Jahr einen neuen. Bei dem einen gab es immer Süßigkeiten, andere fanden kleine Geschenkchen. Komischerweise kann ich mich nur noch an ein Adventskalendergeschenk ganz konkret erinnern: einen dunkelblauen, fast schwarzen Nagellack in einem Bärchenflakon. Ich war zehn oder elf und unfassbar glücklich. :-)


          Ebenso adventlich wie die Kalender sind auch die traditionellen Adventskränze. Mit vier mehr oder weniger dominanten Kerzen versehen, die dann an Weihnachten unterschiedlich weit abgebrannt sind. Ich finde es immer wunderschön, wenn auch in öffentlichen Einrichtungen kleine Adventsgestecke zu finden sind. Ein Gefühl von Heimeligkeit in sonst recht kalten Büroräumen.

          Lange Rede, kurzer Sinn:
          In den kommenden Wochen wird es - neben den anderen - auch einige adventliche DIY-Posts geben, damit ihr rechtzeitig zum 1. Dezember Euch oder Euren Lieben eine individuelle, vorweihnachtliche Freude machen könnt!

          Seid alle lieb gegrüßt!

          Eure Charlotte