Montag, 7. Oktober 2013

Kulinarische Perlen: Überbackene Spinat-Champignons

Kennt ihr diese Gratis-Zeitungen, in denen immer die Angebotshefte der lokalen Geschäfte drinstecken?

Bisher habe ich diesen Heften nicht besonders viel Aufmerksamkeit geschenkt. Aber meine Mutter wies mich letztens auf ein Rezept hin, das vielleicht eine Kulinarische Perle werden könnte...und es ist wahrlich eine. Wenig Zutaten, gut vorzubereiten, sehr sehr lecker,  kurzum: genau etwas für meine "Perlensammlung".

Was brauche ich?



12 möglichst große Champignons | 450 g gefrorener Blattspinat | 5 Frühlingszwiebeln | 
200 g Bergkäse, in Scheiben oder am Stück | 
150 g Crème fraîche | Salz, Pfeffer und Muskat zum Würzen


Wie mache ich es?


Die Champignons mit einer Bürste putzen.


Die Frühlingszwiebeln waschen und in Ringe schneiden.


Den Bergkäse in kleine Quadrate schneiden. Wenn ihr nicht ohnehin schon Scheiben gekauft habt, die kleinen Quadrate in Scheiben schneiden.


Den in der Mikrowelle aufgetauten Spinat (Anleitung auf der Packung befolgen, evtl. bei zu großer Feuchtigkeit den Spinat ausdrücken) mit der Crème fraîche und den Lauchzwiebeln vermengen.
Mit Pfeffer, Salz und Muskat würzen.



Mit Hilfe eines Teelöffels die Spinatmasse in die Champignons füllen.

 

Die gefüllten Champignons in eine gefettete Auflaufform geben und mit einem Käse-Quadrat bedecken.


 Im vorgeheizten Ofen bei 180 °C (Umluft 160 °C) ca. 20 Min. backen.

 


Die überbackenen Champignons mit etwas frischem Thymian garnieren.


...und dann als Vorspeise oder amuse gueule (oder wie es euch gefällt) genießen! :-)


Lasst es euch schmecken, ihr Lieben!

Eure Charlotte

1 Kommentar: